Freitag , April 10 2020
Home / Marketing-Automatisierung / In der digitalen Welt muss man sich differenzieren, um sich zu personalisieren: Kulmeet Bawa

In der digitalen Welt muss man sich differenzieren, um sich zu personalisieren: Kulmeet Bawa

Resulticks begann vor mehr als einem Jahrzehnt als integrierte digitale Agentur. Langsam verwandelten sie sich in ein Unternehmen für Marketinglösungen. Resulticks arbeitete mit einigen der größten Marken weltweit zusammen, als sie ihre digitale Transformation durchmachten. Heute ist Resulticks ein Unternehmen für Omnichannel-, Marketing-Automatisierungs- und Echtzeit-Markenlösungen. Es ist eine Lösungsplattform von Vermarktern für Vermarkter.

Was sie von anderen Markenlösungsunternehmen unterscheidet, ist ihre CDP (Consumer Data Platform), auf der sie die Zusammenhänge und Unterschiede unzähliger Verbraucher aufschlüsseln und erkennen. Die Art und Weise, wie Resulticks seinen Kunden Dienstleistungen anbietet, erfolgt über einen Festpreis-Service und sie sind involviert, bis die gesamte Lösung implementiert ist.

Kulmeet Bawa, COO, Präsident von JAPAC, Resulticks, teilt mit, dass es drei große Säulen für ihre Lösungen gibt. „Erstens die Kundendatenplattform, die der Heilige Gral ist. Auf unserer Audience-Datenplattform stellen wir eine eindeutige Identifikation bereit, zerlegen die fragmentierten Daten und geben eine einzige Sicht auf den Kunden. Die zweite Säule ist die Säule Kampagnen-Orchestrierung, auf der wir über verschiedene Kanäle eine Kommunikation anbieten. Drittens ist dies unsere Säule für künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Blockchain. “

Bawa wurde diesen Juli zum COO und President von JAPAC, Resulticks, ernannt. Zuvor war er als Vice President und Managing Director für Adobe tätig.

exchange4media sprach mit Bawa über Kunden, mit denen Resulticks zusammenarbeitet, über die von ihm angebotenen AI-, ML- und Blockchain-Technologiedienstleistungen sowie über die Ausgaben von Marken für digitale Produkte. [19659002] Bearbeitete Auszüge unten

Was sind Ihre wichtigsten Erkenntnisse aus früheren Stationen bei Adobe und Microsoft?
Bei der Skalierung in einem Adobe- oder Resulticks-Unternehmen steht der Kunde immer an erster Stelle. Wenn der Kunde zufrieden ist, sind Sie Gott und Ihr Geschäft wächst. Das ist die Erkenntnis, die ich habe, und ich habe sie eingeimpft, um die Kundenbasis hier bei Resulticks zu vergrößern.

Wir befinden uns im Zeitalter der Geschäftserfahrung. Erfahrung ist nichts anderes als eine Zusammenführung von Inhalten und Daten in Echtzeit. Alles, was wir aus technischer Sicht oder aus Sicht der Plattform tun, ist also, die Berührungspunkte von Einzelpersonen zu erfassen und zu personalisieren. Wir untersuchen personalisierende Erfahrungen, um prädiktive Erfahrungen zu machen. Wir müssen es einfach machen, damit wir all diese Datensilos zusammenbrechen und diese schönen Erlebnisse liefern.

Kunden Resulticks hat unter ihrer Domain
Jeder, der eine digitale Strategie hat und sich in digital verwandeln möchte, ist da um ihnen zu dienen. Es ist eher eine horizontale Lösung. Obwohl unsere vertikalen Kernkunden aus den Bereichen Banken, Finanzdienstleistungen und Versicherungen (BFSI) stammen, sind Reisen, Gastgewerbe und Fluggesellschaften für uns von großer Bedeutung. Drittens ist das Gesundheitswesen wichtig und die Telekommunikation, bei der wir sofort Gewinne erzielen.

Kunden wie die HDFC-Bank sind für uns massiv, UTI Mutual Funds ein großer Kunde. Wir haben Samsung und Estee Lauder. Wir haben Kunden in verschiedenen Segmenten und Ländern. Das ist es, was wir ausbauen und vergrößern. Wir haben eine Schlüsselstrategie für Unternehmen und wir haben auch etwas für Start-ups. Start-ups sind auf dem Vormarsch, daher haben wir ein Start-up-Paket, das die gleiche Art von Lösungen mit kleineren Volumina bietet.

Wie können Sie das Kundenerlebnis für eine Marke in Echtzeit nachverfolgen?
In der digitalen Welt Sie müssen herausfinden und unterscheiden, um zu personalisieren. Marken wollen heute mehr Akquisition und Konversion. Nachdem der Kunde gehalten wurde, möchte er mehr Loyalität. Wir brechen die Datensilos auf, um eine 360-Grad-Ansicht des Kunden zu erhalten. Basierend auf allen Eingaben, die dem Kunden in Echtzeit zur Verfügung stehen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er loyal ist, noch höher, wenn der Kunde diese Erfahrung erhält.

Welche Art von Dienstleistungen bieten Sie Marken mit Hilfe von AI an? , ML- und Blockchain-Technologie?
Für uns sind AI und ML eingebaut, als wir mit dem Aufbau der Plattform begannen, begannen wir, sie zu integrieren. Wir bringen auch Ressourcenpunkte in verschiedenen Ländern heraus, damit wir auch lokale Sprachen lernen können. Heute nutzen wir es für alles, von Kanälen bis zur Differenzierung unserer Verbraucher. Wir integrieren es auch in unseren Sprachkanal. Die Stimme ist groß und wichtig für uns. Wir sind die Ersten, die Blockchain in unsere Marketing-Automatisierung integriert haben, die noch in Arbeit ist.

Welcher Sektor gibt mehr für Digital aus?
Der BFSI-Sektor ist der Top-Geldgeber, dann kommt der E-Commerce , Gebrauchsgüter, gefolgt von Telco. Was es antreibt, sind sprachgebundene Inhalte und sprachbasierte Suche. Gegenwärtig dreht sich bei Inhalten viel um Videos und das Aufnehmen in unserem eigenen Tempo.

Für weitere Aktualisierungen können Sie auf
WhatsApp, Instagram, LinkedIn, Twitter Facebook und Youtube

sozial mit uns verbunden sein.

About BusinessIntelligence

Check Also

Es gibt 225 Millionen globale Unternehmen, weniger als 1% nutzen CRM

Mein erster Gast in dieser Convo-Serie vor über neun Jahren war Jon Ferrara, CEO und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.