Montag , Oktober 12 2020

Was ist Ihre Verantwortung bei Big Data?

In dem digitalen Klima, in dem wir derzeit leben, besteht immer die Gefahr einer übermäßigen Beeinflussung personenbezogener Daten. Was sind die Verantwortlichkeiten eines Unternehmens mit seinen praktischen Big Data und wie kommt die Datenethik ins Spiel?

Die Macht der Datenanalyse

 Die Bedeutung der Datenethik

Bei richtiger Anwendung kann die Datenanalyse aufdecken versteckte Wünsche und Motivationen, die bisher von einem Verbraucher nicht realisiert wurden. Das ist eine beeindruckende, aber einschüchternde Behauptung. Viele sind fasziniert von der Tatsache, dass die Analyse ihrer Daten neue Entdeckungen für sie schaffen kann, und sie freuen sich, an der Sammlung dieser Daten teilzunehmen. Verbraucher wissen, dass Unternehmen Gewinne erzielen müssen, und dies kann nur durch Interaktionen mit der Öffentlichkeit geschehen. Die Verfolgung des aktuellen und potenziellen Kundenengagements ist die Art und Weise, wie Geschäfte getätigt werden.

Die meisten Menschen möchten, dass ihre bevorzugten Unternehmen davon profitieren, da ein erfolgreiches Unternehmen sie auch in Zukunft bedienen kann. Sie sind vollkommen in Ordnung damit, dass ihre Daten von diesen Entitäten gesammelt, manipuliert und geteilt werden. Verbraucher schätzen den umsichtigen Umgang mit ihren Daten, wenn sie ihren Interessen und Bedürfnissen dienen. Wenn Kunden das Gefühl haben, dass die Unternehmen, die sie bevormunden, verantwortungsbewusst mit ihren Daten umgehen und ethisch, ehrlich und transparent mit ihnen zusammenarbeiten, entsteht eine starke Loyalität. Die richtige Datenethik führt zu fortgesetzten Interaktionen, Gewinnen und langfristiger Bekanntheit.

Wenn ein Unternehmen eine Maßnahme ergreift, die sich des Vertrauens der Kunden als unwürdig erweist, kann der Schaden jedoch irreparabel sein. Ein Datenverstoß kann das Sicherheitsgefühl beseitigen, das Verbraucher benötigen. Ein Missgeschick in diesem Bereich stellt automatisch die Kompetenz des Unternehmens in Frage und der Umsatz geht verloren.

Datenschutzgesetze

Die Identität und die privaten Daten von Kunden sollten jederzeit mit größter Sorgfalt und Vertraulichkeit behandelt werden. Diejenigen, die am Austausch der privaten Daten der Verbraucher beteiligt sind, müssen alle Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass die Daten weder offengelegt noch identifiziert werden. Regierungen, Behörden und Institutionen sind dabei, Datenschutz- und Verwaltungsgesetze zu entwickeln, aber diese Gesetze haben bestimmte Ausnahmen, die manchmal als rechtliche Grauzonen dienen.

Die Allgemeine Datenschutzverordnung befasst sich mit Fragen im Zusammenhang mit dem Umgang mit Big Data . Die Regeln für die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung solcher Informationen, die Zustimmungsbedingungen und die Verarbeitung spezieller Datenkategorien sowie die Rechte einer betroffenen Person sind festgelegt. Die Regelung gilt für die ganz oder teilweise automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Tätigkeit, die in den Zuständigkeitsbereich des Unternehmens fällt. Der EU-US-Datenschutzschild wurde vom US-Handelsministerium in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und der Schweizer Verwaltung als Mechanismus zur Einhaltung der Datenschutzanforderungen zur Unterstützung des transatlantischen Handels konzipiert.

Datenschutz ist ein Grundrecht, aber Keine Gesetzgebung kann Daten absolut schützen. Aus diesem Grund tragen bestimmte ethische Verhaltenskodizes und die Wahrnehmung von Verantwortlichkeiten dazu bei, das Risiko von Datenkompromissen zu verringern.

Datenethik in Ihr Unternehmen einbringen

Es gibt Möglichkeiten, die richtige Datenethik in Ihr Unternehmen zu integrieren.

  • Informieren Sie Ihre Kunden immer, wenn Sie ihre persönlichen Daten erfassen. Sie sollten die Zustimmung einholen und mitteilen, wie diese Daten verwendet werden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kunden sicher und privat bleiben. Sollte ein Verstoß auftreten, teilen Sie das Problem sofort mit und geben Sie eine Erklärung darüber ab, welche Maßnahmen ergriffen werden, um ein weiteres derartiges Ereignis zu verhindern.
  • Sorgen Sie jederzeit für Transparenz über Daten. Wenn Sie mit den Kundendaten Gewinne erzielen, stellen Sie sicher, dass die Beteiligten darauf aufmerksam gemacht werden. Geben Sie Kunden die Möglichkeit, die Verwendung ihrer Daten zu deaktivieren, wenn sie sich damit nicht wohl fühlen.
  • Beachten Sie die lokalen und nationalen Ethikgesetze zur Datenerfassung und zum Schutz der Bürger.
  • Integrieren Sie die Privatsphäre by Design Framework, ein Vorplanungstool, das ethische Best Practices in die Entwicklungsphase jeder Plattform oder Lösung einfügt, die Daten verwendet.
  • Evaluieren Sie Algorithmen, um sicherzustellen, dass die Daten eine genaue Darstellung liefern.

Sie können nicht einkaufen Kunden, aber Sie können ihre Loyalität mit der richtigen Datenethik gewinnen. Die Analyse und Verwendung der Daten Ihrer Kunden verleiht ihr eine moralische Dimension. Es ist immer im besten Interesse eines Geschäftsinhabers, diese Verantwortung ernst zu nehmen und die Sicherheit und Integrität der Daten zu gewährleisten. Eine transparente Verwendung der Daten kann nur zur Kundenbindung beitragen.

Christian Steven Software bietet automatisierte Business Intelligence-Berichtslösungen an. Kontaktieren Sie uns, um Ihr aktuelles Projekt und Ihren Bedarf zu besprechen.

 JN1290 - PBRS-Werbevideo 1080p

Funktionen herunterladen Kostenlose PDFStart-Testversion

About BusinessIntelligence

Check Also

Was ist die Z-Reihenfolge in Power BI?

Als Berichtersteller, der Power BI Desktop verwendet, müssen Sie viele Entscheidungen bezüglich Ihrer Grafiken treffen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.